Die Schlauchpflanze

Aus VfL-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

sie lockt ihre beute mit necktar an dann läst sie ihre beute ihn der röhre sterben und frist sie auf. die pflanze wie der name schon heißt hat einen schlauch. die pflanze heißt auch saracenia die pflanze ist eine sumpf pflanze. Schlauchpflanzen können groß wachsen und sehr attraktiv sein. Die Schlauchpflanze (Sarracenia oreophilia) ist eine Reusenfalle. Sie sind in Deutschland gelegentlich an verschiedenen Stellen ausgewildert zu finden. Schlauchpflanzen sind eine bedrohte Gattung. Es wird geschätzt, dass rund 98 % ihrer ursprünglichen Habitate im Südosten der USA bereits zerstört sind. Als gegenwärtig hauptsächliche Bedrohungsfaktoren gelten dabei die Ausdehnung städtischer Siedlungsräume, die Trockenlegung der Habitate für forstwirtschaftliche Zwecke, das Einsickern von Herbiziden aus benachbarten landwirtschaftlichen Flächen, die Unterdrückung natürlicher Feuer, welche die konkurrierende Vegetation lichten, sowie das Schneiden von Schläuchen für floristische Zwecke hierbei werden die Schläuche nach dem Schneiden getrocknet und in Trockenblumenarrangements verwendet, für diesen Zweck wurden 1991 laut dem US Fish and Wildlife Service rund 1,6 Millionen Schläuche geschnitten, wobei sich hier auch die zunehmende Verdichtung der Böden durch häufig wiederholtes Begehen und Befahren der Habitate negativ auf den Feuchtigkeitshaushalt der Habitate und das Gedeihen der Pflanzen auswirkt. Bei seltenen und kaum erhältlichen Arten spielte auch die Absammlung durch Sammler eine gewisse Rolle.


Powered by MediaWiki